Die Kombination aus Meva Schneckenwaschpresse und Meva Gegendruckschnecke sorgt für eine optimale Endproduktverbrennung. Das Ergebnis ist ein Produkt mit einem TS-Gehalt von 50 bis 60%, zerkleinertes Rechengut und eine außerordentliche Waschleistung.Im Vergleich zu SWP mit einem herkömmlichen Rohrsystem sorgt CPS für ein überragendes Ergebnis. CPS arbeitet auch als Förderer, der lange vertikale Förderstrecken bewältigt.

Wofür ist ein intensiver Wasch- und Pressvorgang notwendig?
In vielen Ländern ist das Deponieren von Rechengut mit einem hohem Gehalt an organischen Stoffen verboten. Daher wird dieses Rechengut in der Regel verbrannt. Somit sind ein hoher TS-Gehalt und ein besonders reines Rechengut gefragt. Meva CPS bewirkt eine überlegene Entwässerung und Gewichtsreduzierung von Rechengut, was zudem die Entsorgungskosten mindert.  

Downloads