Gleich drei unserer Produkte reinigen das Wasser von Alexandroupolis.

2004 wurde in der griechischen Hafenstadt Alexandroupolis eine neue Wasseraufbereitungsanlage geplant. Die Herausforderung bestand darin, das Oberflächenwasser aus Dämmen zu Trinkwasser aufzubereiten. Für diese Aufgabe wurden mehrere unserer Produkte zur Wasserreinigung eingesetzt. Vier Jahre später war die Wasseraufbereitungsanlage fertig.

Kundenfallstudie Alexandrouplois

Herausforderung
Es sollte eine neue Wasseraufbereitungsanlage in Alexandroupolis errichtet werden.

Lösung
Das Rohwasser aus einem nahegelegenen Fluss wird in Dämmen gesammelt und zum Wasserwerk gepumpt. Im Inneren des Werks wird das Wasser vorchloriert und fließt dann in einen Kanal, wo selbstreinigende Meva Rotoscreen-Filterstufenrechen die Feststoffe entfernen. Meva Rotoscreen war aufgrund seines geringen Strömungswiderstands die optimale Lösung, da er nur einen geringen Aufstau bewirkt. Dies erweist sich insbesondere bei Kanälen mit Gefälle als großer Vorteil. Er verfügt daneben auch über die höchste relative Kapazität aller Rechentypen auf dem Markt.

Nachdem das Wasser den Stufenrechen passiert hat, wird es in zwei gleich große Ströme geteilt, die ihrerseits in jeweils zwei Flockungsbecken mit Rührwerk weiterbefördert werden. Im ersten Becken wird das Wasser mit dem Flockungsmittel AlCl gemischt (ca. 35 g/m³). Im anderen wird als Flockungsmittel Polyelektrolyt eingesetzt (0,5-1 ppm).

Lamella® und Zickert™
Nach den beiden Flockungsbecken mit Rührwerk folgen drei weitere Flockungsbecken. Diese sind mit unseren Lamella-Lamellenpaketen bestückt, die eine maximale Sedimentation auf kleinstmöglichem Raum fördern. Am Boden der Becken wurden Zickert-Bodenschlammräumer installiert, die einen kontinuierlichen Schlammtransport gewährleisten und zudem als Eindicker eingesetzt werden. Mithilfe der Schwerkraft heben die Schlammabzüge den Schlamm an die Oberfläche und befördern ihn zum gemeinsamen Schlammaufbereitungsbecken weiter.

DynaSand
Das Wasser passiert anschließend unsere weltweit führenden DynaSand-Filter zum Polieren. Von dort fließt das filtrierte Wasser in ein Klarwasserbecken, dem Natriumhydroxid zur finalen pH-Einstellung zugesetzt wird. Im letzten Schritt wird das Wasser chloriert, bevor es an die Haushalte von Alexandroupolis abgegeben wird.

Das Waschwasser aus den DynaSand-Filtern wird in Schlammbecken behandelt, die mit zwei Lamella-Lamellenpaketen und einem Rundräumer bestückt sind. Der Überlauf aus den Schlammbecken wird zurück in die Flockungsbecken mit Rührwerk gepumpt. Der eingedickte Schlamm wird einmal wöchentlich in zwei Noxon-Zentrifugen gepumpt. Der zentrifugierte Schlamm wird mittels Förderband in ein Schlammsammelbecken überführt. Dort wird er per LKW abtransportiert.

Ergebnis
Betriebsinformationen 2008:

Zulauf
Normale Turbidität mg/l: 1-27 NTU
Max. Turbidität mg/l: 200 NTU
Al-Rest mg/l: –

Ablauf DynaSand
Normale Turbidität mg/l: 0,08 (0,06) NTU
Max. Turbidität mg/l: 0,06 NTU
Al-Rest mg/l: 0,08 mg/l

Technische Daten
Projektspezifikationen für Lamella-Lamellenpakete zur Vorbehandlung
Material und Konstruktion
Stützbalken: Verzinktes Stahlblech
Lamella-Lamellen: Edelstahl EN1.4301,
55°-Neigung
Größe des Vorklärbereichs: 760 m²
Beckenanzahl: 2
Anzahl der Lamellen-Pakete: 4
Anzahl der Lamellen-Pakete pro Becken: 2
Bemessener Durchfluss: 800 m³/h
Bemessene Geschwindigkeit der Flächenbelastung: 1,05 m/h

Projektspezifikationen der Lamella-Lamellenpakete für Schlamm
Material und Konstruktion
Stützbalken: Verzinktes Stahlblech
Lamella-Lamellen: Edelstahl EN1.4301,
55°-Neigung
Räumer: Rund
Größe des Vorklärbereichs: 100 m²
Beckenanzahl: 1
Anzahl der Lamellen-Pakete: 2
Bemessener Durchfluss: 100 m³/h
Bemessene Geschwindigkeit der Flächenbelastung: 1,0 m/h

Projektspezifikationen für DynaSand-Filter
Material und Konstruktion
Stützbalken: Verzinktes Stahlblech
Lamella-Lamellen: Edelstahl EN1.4301,
Becken: Beton
Filteranzahl: 16
Anzahl der Becken/Linien: 2
Betthöhe: 1,5 m
Bemessener Durchfluss: 800 m³/h
Bemessene Geschwindigkeit der Flächenbelastung: 8,3 m/h

Meva Rotoscreen, Lamella-Lamellenpakete und DynaSand-Filter werden von Nordic Water Products AB in Schweden konzipiert und gefertigt.

Related products