Erfolgreiche Phosphorreduzierung mit DynaSand-Filtern.

Die Kläranlage Sundet außerhalb von Växjö in Südschweden stand vor der Herausforderung, weniger als 0,2 mg Phosphor pro abgeführtem Liter Wasser zu erzeugen. Um dieser Anforderung gerecht zu werden, wurden in jedem Abflussbecken zehn DynaSand-Filter installiert. Die Phosphorreduzierung liegt derzeit bei 89 %. Davon werden 5-10 % mithilfe der Filter entfernt. Diese Aufgabe wurde mit Bravour gemeistert. Häufig liegt die abgegebene Phosphormenge bei weniger als 0,1 mg/l.

Kundenfallstudie Sundet

Hintergrund
Die Kläranlage Sundet wurde 1994 errichtet und ersetzte ein älteres Klärwerk. Die kleinen Seen rund um Växjö gelten aus ökologischer Sicht als besonders empfindlich. Die Emissionsbegrenzung für die Aufbereitungsanlage zählt zu den strengsten von ganz Schweden.

Seit den 1970er Jahren wird das gereinigte Wasser in den Norra Bergundasjön eingeleitet. Im Laufe der Zeit hatte dieser See eine große Phosphormenge aufnehmen müssen. Dies machte eine besonders gründliche Phosphorentfernung in der neuen Anlage erforderlich.‘

Lösung
Um der Vorgabe von weniger als 0,2 mg Phosphor pro Liter Wasser zu entsprechen, nutzt die Kläranlage Sundet vor und nach der Fällung DynaSand-Filter. Die Konstruktion besteht aus sechs Reihen mit zehn Filtern in jedem Abflussbecken. Eine dieser Leitungen dient Testzwecken. Dort können verschiedene Betriebsmodi und Chemikalien geprüft werden.

Prozessschritte:
• Rechen mit Spaltweiten von 3 mm.
• Belüfteter Sandfang.
• Vorklärbecken mit chemischer Fällung.
• Belüftete Becken.
• Nachklärbecken.
• DynaSand-Filter mit Kontaktfiltration.

Ergebnis

Wasserqualität
Die Phosphorreduzierung in der Anlage funktioniert einwandfrei und liegt bei 98 %. Davon werden 5-10 % mithilfe von Filtern entfernt. Häufig liegt die abgegebene Phosphormenge bei weniger als 0,1 mg/l.

Parameter [mg/l]
Nach der Sedimentation
Schwebstoffe: 5-30
Gesamtphosphor: 0,3-0,7

DynaSand-Filtrat
Schwebstoffe: < 5 Gesamtphosphor: < 0,2 Chemische Dosierung vor DynaSand Chemikalientyp: Ekamix (8 % Al, 1 % Fe) [ml/m³] Dosierung: 30-50 Anlagenfakten Vorgesehener Durchfluss: 1500 m³/h Täglicher Durchfluss: 28700 m³/h Maximaler Durchfluss: 3000 m³/h DynaSand-Filter: 60 x DST50 Beton

Related products