Biofiltration KA Freising

Die Biofilteranlage wurde 2004 von der Stadt Freising zur Suspensaentnahme, Restdenitrifikation und weitestgehenden P-Elimination in Auftrag gegeben.

Design

Filterfläche: 180 m²
Filterbetthöhe: 2,5 m
Filtermaterial: DynAktiv® / aktuell Sand
Filteraufteilung: 3 Strassen mit 30 Filterelementen

Auslegungsparameter:

Zulauf Qm: 2.123 m³/h
max. Oberflächenbelastung: 12,5 m/h
Parameter: Zulauf Ablauf
P(ges) 2 mg/l <1 mg/l
AFS 20 (35) mg/l <5 mg/l
NO3-N 28 mg/l <11 mg/l

Biofiltration KA Lütjenbrode

Nachdem die Anlage in Lütjenbrode 1990 als eine der ersten großen DynaSand® Betonfilteranlagen in Betrieb gegangen war, wurde sie 1998 um die Funktion der Restdenitrifikation erweitert.

Betrieber: Zweckverband Ostholstein (ZVO),Timmendorfer Strand
Filterfläche: 120 m²
Filtermaterial: DynAktiv®

Durch Austausch des Filtermaterials und der Zudosierung von Methanol als C-Quelle in den Filteranlagenzulauf wurde die Anlage für die Aufgabe der Restdenitrifikation vorbereitet.

Auslegungsparameter:

Zulauf Qh: 350 m³/h
Sonderfall: 1.310 m³/h
Parameter: Zulauf Ablauf
P(ges) 3,5-5 mg/l <1 mg/l
AFS 15 (max. 60) mg/l <4 mg/l
NO3-N 35-60 mg/l <12 mg/l

Kläranlage Ratzeburg

Auftraggeber:
Stadt Ratzeburg
Unter den Linden 1
23909 Ratzeburg

Ausbaugröße:
25.000 EGW
Qmax: 250 m³/h
200 m² Lamellenklärer für die Zwischenklärung
15 m² DynaSand®-Biofilter für die Nitrifikation
20 m² DynaSand®- Biofilter für die Denitrifikation
Umbau in 2005: Ausbaugröße: ca. 30.000 EGW
Qmax: 308 m³/h
20 m² DynaSand®-Biofilter für die Nitrifikation
30 m² DynaSand®-Biofilter für die Denitrifikation

Realisierung:
1996 – 1997

Projekttyp:
Biofilteranlage: Nitrifikation und Denitrifikation

KA YARA

YARA Brunsbüttel produziert an der Westküste von Schleswig-Holstein Ammoniak und Harnstoff, also direkt dort wo Ostsee-Kanal und Elbe die Nordsee erreichen. Strategisch günstig – jedoch wasseraufbereitungstechnisch eine Herausforderung!

Quelle: Homepage der Yara Industrial

Aufgabe:
Reduktion der Stickstoff- und Suspensafracht im Ablauf der Betriebskläranlage der YARA Brunsbüttel GmbH aufgrund verschärfter Einleitbestimmungen. Die zu liefernde Anlage musste für eine Wassermenge von 220 m³/h ausgelegt sein. Die Aufstellung erfolgte im Außenbereich der Kläranlage. Zudem mussten folgende Zulauffrachten und Ablaufwerte gewährleistet werden:

Zulauf Qh: 220m³/h
Abfiltrierbare Stoffe Zulauf: 30-80 mg/l
Abfiltrierbare Stoffe Ablauf: <20 mg/l
Nitrat Zulauf: 70-80 mg/l
Nitrat Ablauf <10 mg/l

Lösung:
Effiziente Kombination aus kontinuierlicher Filtration und Bioreaktor: DynaSand®-Deni

Realisierung: 2009
Filterfläche: 25 m²
max. Oberflächenbelastung: ca. 9 m³/m²*h
Filtermaterial: DynAktiv® / aktuell Sand
Chloride <400 mg/l
Temperatur: 15-35°C

Lieferumfang:
5 Stück DynaSand®-Deni in Behälterbauform
ca. 250 t DynAktiv®
komplette Verrohrung
Druckluftversorgungsstation

Verwandte produkte