NUON Energie & Service GmbH

Lamellenkärer für die Abwasseraufbereitung im Industriepark Oberbruch (Betreiber NUON Energie & Service GmbH) – Feststoffabscheidung von stark CSB-haltigen Abwässern

Entsorgt werden müssen die CSB-haltigen Abwässer aus einer Produktionsanlage die Farbstoffe aus natürlichem Anbau (Früchte und Gemüse) herstellt. Diese Abwässer sollten in der vorhandenen Kläranlage behandelt und entsorgt werden. Dazu war es erforderlich, die im Abwasser enthaltenen Feststoffe, vor der Einleitung über einen Schrägplattenklärer abzuscheiden. Der hierbei anfallende Schlamm, wird in Containern aufgefangen und der Entsorgung zugeführt.

Lamellenkärer für die Abwasseraufbereitung im Industriepark Oberbruch (Betreiber NUON Energie & Service GmbH) – Feststoffabscheidung von stark CSB-haltigen Abwässern
Die Nuon Gruppe, eines der führenden Energieunternehmen in Europa mit Hauptsitz in Amsterdam stellt Energie und energiebezogene Dienstleistungen in den Niederlanden sowie in Belgien und Deutschland zur Verfügung. Die Sparte Industrieparkmanagement der Nuon ist auf das Betreiben von Industrieparks spezialisiert. Derzeit werden unter Leitung der Nuon in Deutschland die beiden Industrieparks Oberbruch und Düren und in den Niederlanden die Industrieparks Sittard, Heerlen, Arnheim und Emmen betrieben

  • Realisierung: 2009
  • Durchsatzmenge: 130-160 m³/h
  • Oberflächenbelastung: 0,46-0,57 m/h
  • Abfiltrierbare Stoffe im Zulauf: <100 mg/l
  • Abscheidgrad: 90% bei 130m³/h Durchsatz
  • pH-Wert im Zulauf: 2-6
  • Temperatur im Zulauf: 30-60 °C
  • Lieferumfang: Lamella Separator®
  • Typ: Johnson LT 390
  • Absetzfläche: ca. 390 m²
  • Plattenabstand: 50 mm
  • Schlammkrählwerk mit Antrieb und Überlastschutz

Flusswasseraufbereitung Süßer See

Auftraggeber:
Staatliches Umweltamt Halle
Reilstraße 72
06114 Halle

Ausbaugröße:
Zuflussmenge 720 m³/h</br />
1000 m² Lamellenklärer

Realisierung:
1991 – 1993

Projekttyp:
Flusswasseraufbereitung
Phosphatelimination

Tunnelwasseraufbereitung Sedrun

Lieferung einer Tunnelwasseraufbereitung für das Projekt Tunnelbau Sedrun in der Schweiz zur Aufbereitung von Bergwasser und Baustellenabwasser.

Sedrun, auf 1400 m.ü.M. gelegen, ist der mittlere Bauabschnitt des Gotthard-Basistunnels der mit 57 km Länge bei seiner Fertigstellung der längste Tunnel der Welt sein wird und die Orte Erstfeld und Bodio in der Schweiz miteinander verbindet.

Das zu reinigende Wasser wird aus einer Tiefe von ca. 800 m zur Aufbereitungsstufe auf dem Berg gepumpt.

Aufgabe:
Lamellenkärer für die Tunnelwasseraufbereitung Sedrun1Neutralisation, Feststoffabscheidung und Oxidation

Design

Realisierung: 2003
Durchsatzmenge: ca. 1350 m³/h
Oberflächenbelastung: ca. 1,125 m/h
Abfiltrierbare Stoffe im Zulauf: <100 g/m³
Abfiltrierbare Stoffe im Ablauf: (Gewährleistung) <20 g/m³
Nitrit Zulauf: 5-13 mg/l
Nitrit Ablauf: 0,1 mg/l
pH Zulauf: 11-12
pH Ablauf: 7,5

Lieferumfang:

  • Pumpstation
  • Neutralisationsstufe
  • Fällungs- und Flockungsstufe
  • Sedimentation mittels 3 Stck. Johnson Lamella® Separatoren
  • Typ LS 400-05 mit insgesamt 1200 m² Absetzfläche
  • Oxidationsstufe mit NaOCl
  • Schlamm- und Rücklaufschlammpumpstation
  • Entwässerungsstufe mit einer Kammerfilterpresse
  • EMSR Technik

Feinsinterabscheidung BSW

Auftraggeber:
Badische Stahlwerke GmbH
Graudenzer Str.45
77694 Kehl

Ausbaugröße:
500 m² Sedimentationsfläche

Q: 700 m³/h
Qhydr 1000 m³/h

Realisierung:
2011

Projekttyp:
Feinzunderabscheidung in einem Stahlwerk

Anmerkung:
Der Kunde hat einen weiteren Lamellenklärer mit 320 m² Absetzfläche bestellt und in 2011 erhalten.

Dillinger Hüttenwerke

Auftraggeber:
AG der Dillinger Hüttenwerke
Werkstraße 1
66763 Dillingen/Saar

Ausbaugröße:
2.000 m² Sedimentationsfläche
Qmax: 2.000 m³/h

Realisierung:
2000

Projekttyp:
Waschwasser aus Gichtgasreinigung
Schrägklärer für die Industrie

Verwandte produkte

Verwandte Kundfallstudie