Paket zur Seitenstromfiltration von Kühlwasser für den Ethylen Cracker Complex von SHELL Singapur.

Das Paket zur Seitenstromfiltration von Kühlwasser besteht aus internen DynaSand-Filtern. Das Waschwasser aus dem DynaSand-Filter wird von Lamella-Lamellenpaketen und Zickert-Bodenschlammräumern behandelt. Die gesamte Anlage wurde in Betonbecken installiert.

Kundenfallstudie Shell

Herausforderung
Beim Ethylen Cracker Complex (ECC) handelt es sich um eine petrochemische Anlage in Singapur, die jährlich 800000 t Ethylen, 450000 t Propylen und 230000 t Benzol herstellt. Die Anlage ist an die Bukom Refinery angeschlossen, die zu SHELL Eastern Petroleum Ltd. gehört. Um die Anlage zu kühlen, bedarf es großer Wassermengen. Dieses Wasser muss gereinigt werden. Die Anlage befindet sich auf Land, das künstlich im Meer geschaffen wurde. Somit herrscht ein begrenztes Platzangebot.

Lösung
ABB Lummus Global (jetzt CB&I) übertrug Nordic Water Benelux BV die Verantwortung, die grundlegende Form dieses Pakets zur Seitenstromfiltration von Kühlwasser vorzubereiten.
Basierend auf unserer Konstruktion wurden DynaSand-Filter, Lamella-Lamellenpaket und Zickert-Bodenschlammräumer bestellt.

Ergebnisse

Beim Kühlsystem von SHELL ECC Singapur handelt es sich um ein offenes Kreislaufsystem mit einem
Kühlturm, der eine Verdampfungskühlung nutzt. Das Süßwasser zirkuliert in einem offenen Kreislauf und wird im Kühlturm gekühlt. Das Nachfüllen von Wasser im Kühlsystem erfolgt über Rohrleitungen, die vom Festland in Singapur stammen. Der Blowdown wird zum Meer geleitet.

Um eine übermäßige Verschmutzung des Kühlwassersystems zu vermeiden, werden 2-3 % des gepumpten zirkulierten Kühlwassers in die Seitenstromfiltration geleitet, um Schwebstoffe (suspended solids, SS), wie z.B. Schmutz, Korrosionsprodukte usw. zu entfernen. Der Filterauslass wird in das Kühlwasserbecken zurückgeleitet. Das Waschwasser wird vom Lamellenpaket behandelt. Das saubere Ablaufwasser wird in das Kühlwasserbecken geleitet. Der Schlamm wird durch den Zickert-Räumer beseitigt und zu einer Zentrifuge geleitet.

Schon bald nach der Inbetriebnahme zeigte sich, dass die Installation die Erwartungen bei weitem übertraf. Weitere Informationen, siehe unten.

Technische Daten

DynaSand-Filter:
– Durchschnittlicher Durchfluss: 1687 m³/h, maximaler Durchfluss 1800 m³/h
– Gesamtschwebstoffe (TSS, total suspended solids): < 50 mg/l - TSS aus (Gesamtschwebstoffe): < 15 mg/l, in der Regel werden Werte zwischen 5-10 mg/l erreicht. Lamella-Lamellenpaket und Zickert-Bodenschlammräumer: - Durchfluss: 120 m³/h, - TSS in Eigenschaft: < 500 mg/l - TSS aus (Gesamtschwebstoffe): < 25 mg/l, in der Regel werden Werte < 20 mg/l erreicht. Installation: - 30 interne DynaSand-Filter DS6000AE-B, 5 Becken mit jeweils 6 internen Filtern, zwei Lamella-Lamellenpakete vom Typ LP140/140-05, ein Zickert-Bodenschlammräumer vom Typ Z2011; 8 x 3,5 m

Related products